Verantwortungsbewusste Verkehrspolitik

Christine Fröhlich > Verantwortungsbewusste Verkehrspolitik

  • Ich setze mich ein für den Abbau des Dauerstaus durch Beruhigung und Verflüssigung des Verkehrs.
  • Ich mache mich stark für gute und sichere Rad- und Fußwege in der Stadt und zu den Stadtteilen.
  • Ich fordere den Ausbau des ÖPNVs mit verbesserter überörtlicher Anbindung und
    erhöhter innerörtlicher Taktung für alle Stadtteile. Die Barrierefreiheit für Behinderte und Senioren muss gewährleistet sein, sowie ein Angebot zur Kinderwagen- und Radmitnahme.
  • Ich werde mein Augenmerk auf die Lenkung der Massentourismusströme lenken.
  • Ich werde das Ziel, einer Umgehungsstraße für Füssen oder einer Alternative dazu
    wieder aufnehmen und konsequent weiterverfolgen.
  • Ich setze mich für eine Aufwertung der Bahn und des Bahnhofs ein und verfolge das Ziel einer Gleisanbindung an das Außerfern.

Konkret:

  • Verkehrskonzept zur kurzfristigen Verbesserung des fließenden Verkehrs
  • Koordinierung von Auto-, Rad- und Fußverkehr
  • Buskonzept zur Steuerung der Touristenbusse (Haltestellen, Parken)
  • Ausbau ÖPNV und besseres Tarifangebot und  Information über Abo-, Sonder- und Seniorenpreise, Verteilung der Fahrpläne an alle Haushalte.
  • Bürger- oder Stadtbus als Alternative zum ÖPNV
  • Radverkehr mit Wegen, Stellplätzen, Servicepoints, Beschilderungen
  • Parkplätze an der Peripherie der Stadt und Shuttlebusverkehr
  • Sonderregelungen für Gewerbe (Ritter- und Bahnhofstraße)
  • Radweg nach Weißensee
  • Ausbau Moosangerstraße mit Rad- und Fußweg

  • Schalter mit Beratung am Bahnhof
  • Spätzug von München/Augsburg/MOD
  • mehr und sichere Fahrradstellplätze, kostenlose Radmitnahme im Landkreis
  • Bahnhofsuhr, Überdachung des Wegs vom Bahnhof zum Bahnsteig

  • Umgehungsstraße oder Planung Alternativverkehr nach Hohenschwangau
  • Bessere Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden.

  •  Beauftragung eines alternativen Verkehrsplanungsbüros